Nehdenzoom

Rückrundenbericht - Saison 2012/2013

 
 

geschrieben von Benedikt Sendler

 
 

Nach der durchwachsenen Halbserie wurde Ende Januar, wie schon im Hinrundenbericht erwähnt, der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Neben Dardan Hulaj schloss sich zudem noch Patrick Baskar aus Brilon der Mannschaft an. Thomas Matuszak stand Trainer Gunnar Lutz für den Rest der Serie als Betreuer zur Verfügung. Ziel war es, so schnell es geht, den Abstand auf die abstiegsbedrohten Plätze (15 und 16) zu vergrößern. Die SG befand sich auf dem 13. Platz.

Wie in der Hinrunde, begann man auch die Rückrunde mit einer Niederlage. (2:3 in Brilon am 10.03.). In der Folge mussten die nächsten 4 Spiele verschoben werden. Grund war der spät eintreffende Winter. Somit kickte die Truppe erst am 14. April wieder gegen den Ball. Nun war sich "auszumalen", dass es in nächster Zeit einige Englische Wochen geben würde. Doch den erhofften Erfolg brachten diese auch nicht zurück. 1 Punkt aus den nächsten drei Spielen konnte erzielt werden. Das war natürlich viel zu wenig. Vor allem die Art und Weise, wie die Mannschaft beim 2:5 in Siedlinghausen agierte, zeigte, dass schnell etwas geändert werden musste.

Der Vorstand der SG und der Trainer setzten sich am Tag darauf zusammen und beschlossen gemeinsam, dass man nun getrennte Wege geht. Dieses Vorhaben wurde der Mannschaft noch am selben Abend, bei einer Sitzung, mitgeteilt. Bis zum Saisonende übernahmen interimsweise Ralf Schubert und Thomas Matuszak das Training und die Betreuung des Teams. Ebenfalls erklärte sich Antonius Kappe bereit, die Mannschaft zu unterstützen. Es galt jetzt die Klasse mit allen Mitteln zu halten. Es wäre der erste Abstieg in die Kreisliga C seit der Gründung der Spielgemeinschaft 1994...

Nach einer deutlichen Niederlage beim Tabellenführer Alme (1:7) wurden dann 4 Tage darauf endlich die ersten 3 Punkte der Rückrunde eingefahren. (3:1 zuhause gegen Oberschledorn). Vor diesem Spiel lag man auf einem Abstiegsplatz. Wiederum nur 5 Tage später gelang der nächste Heimsieg (5:1 gegen Padberg). Und auch Bruchhausen/Elleringhausen konnte in Nehden nicht gewinnen. (3:2). Die 9 Punkte waren aber auch nötig, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Die Konstellation war nun folgende: Platz 15 und 16 steigen definitiv ab. Würden jedoch 2 Mannschaften aus dem Altkreis Brilon aus der Bezirksliga absteigen (Bigge-Olsberg stand als Absteiger so gut wie fest; Oberschledorn spielte ebenfalls um den Klassenerhalt), dann würde auch der 14. Platz den Abgang in die C-Liga bedeuten. 5 Spiele standen noch aus und ab Platz 10 konnten noch alle Mannschaften absteigen. Kurioserweise gewannen Teams aus dem unteren Drittel gegen Ende der Serie auch gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel. Damit durfte sich aber nicht beschäftigt werden und der Fokus lag ganz klar auf der eigenen Leistung. Am vorletzten Spieltag wurde die Reserve von Bigge-Olsberg mit 4:2 in Nehden geschlagen. Oberschledorn sicherte sich in der Bezirklsliga durch ein 1:0 den Klassenerhalt und somit stand dann auch für uns endlich fest, dass wir "gerettet" waren. Der Vorsprung auf Platz 15 reichte aus, um nicht mehr absteigen zu können. Sechs der letzten acht Spiele wurden gewonnen. Rückschläge gab es in Hallenberg (4:7) und noch deutlicher in Obermarsberg (1:9 !!!). Auf das letztere Spiel soll hier nicht weiter eingegangen werden. Für dieses klare Ergebnis ist absolut JEDER Spieler verantwortlich.

Insgesamt beendete die SG Rösenbeck/Nehden die Saison auf dem 10. Tabellenplatz. (36 Punkte und 72:90 Tore). Durchweg spielte man dieses Jahr überwiegend gegen den Abstieg, was auf keinen Fall das Ziel zu Beginn der Serie war. Nur durch absoluten Kampf konnte man in den letzten 6 Wochen den Klassenerhalt sichern. Viele Dinge liefen dieses Spieljahr einfach nicht wie gewollt. Die meiste Zeit waren wir einfach keine richtige Mannschaft. Es fehlte an Einsatzbereitschaft und vor allem am Willen! Nun gilt es, diese Saison so schnell wie möglich abzuhaken, jedoch aber auch, die Lehren daraus zu ziehen. Wir sind uns alle einig, dass so etwas nicht wieder passieren darf!

Für die neuen Saison konnte bereits nach dem letzten Rückrundenspiel ein neuer Trainer vorgestellt werden: Afrim Kodralija aus Marsberg wird uns im Spieljahr 2013/2014 coachen und somit Ralf und Thomas beerben, deren hervorragende Arbeit hier nochmal erwähnt werden muss!! Das Training hat bereits am 2. Juli begonnen. In der Vorbereitung trifft sich die Mannschaft dienstags, freitags und sonntags zur jeweiligen Einheit. Dardan Hulaj (VfB Marsberg) und Daniel Meyer ( TuS Petersborn-Gudenhagen) verlassen die SG. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die beiden für ihren Einsatz. Neu dabei ist Fabian Bauer aus Brilon.

Ein erstes Testspiel ist für den 19. Juli in Rhoden geplant. Am 27.07. findet die erste Runde im Krombacher Pokal statt. Die Paarungen wurden noch nicht gelost. Die Stadtmeisterschaft wird, aufgrund des Dorfjubiläums, dieses Jahr auf dem Sportfest in Nehden ausgetragen. (1. bis 4. August). Gegner ist am 2. August die SG Madfeld/Bleiwäsche. Der erste Spieltag in der B-Liga ist, wie gewohnt, Mitte August.                                                                          

Wappen Nehden