Nehdenzoom

20.02.2016 - Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Nehden

Am 20. Februar 2016 vollzog die Löschgruppe Nehden ihre diesjährige Jahreshauptversammlung. Löschgruppenführer Berthold Heimes bedankte sich für das Erscheinen der 27 Feuerwehrkameraden. Als Vertreter der Stadt Brilon nahmen der stellvertretende Bürgermeister und Ratsherr Holger Borkamp sowie der stellvertretende Wehrführer Jürgen Mertens an der Versammlung teil. Ortsvorsteher Günter Schmies folgte ebenfalls der Einladung. Ratsherr Borkamp bedankte sich im Namen der Bevölkerung und des Rates für die geleistete Arbeit der Kameraden. Ortsvorsteher Schmies sprach den Mitgliedern der Feuerwehr im Namen der Nehdener Bürgerinnen und Bürger, für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, seinen Dank aus und lobte die gute Zusammenarbeit der Nehdener Vereine. Anschließend stellte Löschgruppenführer Berthold Heimes den Jahresbericht 2015 vor. In seinem Jahresrückblick konnte Heimes auf fast 1350 Stunden ehrenamtlichen Feuerwehrdienst zurückblicken. Darunter wurde die Löschgruppe zu sieben Einsätzen in Nehden und den umliegenden Ortschaften alarmiert. Darüber hinaus nahmen die Feuerwehrkameraden an zahlreichen Lehrgängen und Arbeitseinsätzen im Dorf Nehden teil.

Der stellvertretende Wehrführer Jürgen Mertens bedankte sich ebenfalls für die Einladung der Löschgruppe Nehden und ernennt Marcel Becker, Hendrik Decker, Sebastian Rüther und Jan-Lukas Schmücker zum Feuerwehrmann. Die Feuerwehrkameraden Johannes Schröder und Benjamin Wegener werden jeweils zum Unterbrandmeister befördert. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Löschgruppe Nehden wird Günter Wiedemeier von Holger Borkamp geehrt. Die Löschgruppenführung, bestehend aus Löschgruppenführer Berthold Heimes und seinem Stellvertreter Frank Volpert, werden in ihrem Ämtern für weitere sechs Jahre bestätigt. Als neuer Sprecher für die Kameraden der Ehrenabteilung wird Josef Vogel einstimmig gewählt.

Zum Schluss der Versammlung informiert Löschgruppenführer Heimes über den Fortschritt der Baumaßnahme an der neuen Feuerwehrfahrzeughalle, die durch großes Engagement der Feuerwehrkameraden umgesetzt wird. Ein großer Teil, der geleisteten Dienststunden der Löschgruppe Nehden entfallen auf die Errichtung der neuen Fahrzeughalle. Im Herbst 2015 wurde mit der Baumaßnahme begonnen. Aktuell sind die Maurerarbeiten weitestgehend abgeschlossen und das Dach ist vollständig eingedeckt. In den folgenden Wochen werden die Kameraden die Giebel und Dachüberstände mit Holz verkleiden sowie in Eigenregie mit dem Innenausbau der Fahrzeughalle beginnen.

Geehrte und beförderte Kameraden der Löschgruppe Nehden (Bildquelle: LG Nehden)
Geehrte und beförderte Kameraden der Löschgruppe Nehden (Bildquelle: LG Nehden)
Wappen Nehden